Venture Leaders Biotech 2022 wählt zehn Start-ups aus

25. Juli 2022 13:28

Schlieren ZH - Eine Expertenjury hat die zehn Venture Leaders Biotech 2022 ausgewählt. Die Start-ups werden sich am 18. August in einer virtuellen Pitch-Session vorstellen. Als Teil des Schweizer Startup-Nationalteams 2022 werden sie sich auch in Boston präsentieren.

Die Initiative Venturelab lanciert 2022 zum zweiten Mal ein Venture Leaders Programm für die Biotech-Branche. Eine Jury hat laut Medienmitteilung dafür unter 60 Bewerbungen zehn Start-ups ausgewählt.

Seit 16 Jahren reist das sogenannte Schweizer Startup-Nationalteam nach Boston, um die Gründerszene der Vereinigten Staaten von Amerika zu entdecken. Im vergangenen November waren erstmals acht Schweizer Biotech-Start-ups zu einer sektorspezifischen Roadshow nach Boston eingeladen worden. Venture Leaders Biotech 2022 wird gemeinsam von Venturelab und Swissnex Boston organisiert.

Die ausgewählten Start-ups werden sich am 18. August in einer virtuellen Pitch-Session online vorstellen. Alentis Therapeutics in Basel entwickelt einen monoklonalen Antikörper, der eine Schlüsselrolle in der Pathologie der Fibrose (Gewebeverhärtung, etwa in der Lunge) spielt. Bionomous aus Lausanne kombiniert innovatives mikrotechnisches Design und Methoden des Maschinellen Lernens. Bionter AG aus Riehen BS revolutioniert das analytische Testen im Biotech-Sektor, um es an die Bedürfnisse der pharmazeutischen Industrie anzupassen. FimmCyte AG (Basel) hat eine Behandlung zur Entfernung von Endometriosegewebe entwickelt. Healiva SA aus Lugano kombiniert Enzymtechnologie, medizinische Geräte und Zelltherapie, um Präzisionslösungen für chronische Wunden anzubieten. InCephalo (Allschwil BL) ist spezialisiert auf die lokale Behandlung von Hirnkrebs.

InterAx Biotech mit Sitz in Villigen AG entwickelt Arzneimittel, die auf G-Protein-gekoppelte Rezeptoren abzielen, die grösste Klasse menschlicher zellulärer Rezeptoren, die 40 Prozent aller vermarkteten Medikamente abdeckt. Lino Biotech in Zürich bietet eine verbesserte Analytik für Zell- und Gentherapien. Recolony (Zürich) fokussiert auf die Entwicklung einer neuartigen Behandlung für Darmkrebs. Und Vanarix in Lausanne hat eine Lösung für die Reparatur von geschädigtem Gelenkknorpel entwickelt. gba 

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki