Venture Kick unterstützt Hersteller von Bio-Essigsäure

08. Juni 2022 13:38

Schlieren ZH/Zürich - Venture Kick investiert 150'000 Franken in den Chemiehersteller Biosimo. Das Start-up hat ein Verfahren entwickelt, um fossile Rohstoffe durch erneuerbare Chemikalien zu ersetzen. Die Fördersumme soll in die Herstellung und den Vertrieb fossiler Ressourcen fliessen.

Die Förderinitiative Venture Kick unterstützt einer Medienmitteilung zufolge mit 150'000 Franken das Vorhaben des Chemieherstellers Biosimo, Produktlieferketten in der Chemie-, Pharma- und Materialindustrie auf nachhaltige Grundsubstanzen umzustellen.

Biosimo will mit dem Förderbetrag in die Pilotproduktion von Bio-Essigsäure einsteigen. 2023 sollen die ersten Tonnen der auf Bioethanol basierenden Ausgangssstoffe die kommerziellen Märkte erreichen und zur Reduzierung des CO2-Ausstosses beitragen.

Nach gängiger Praxis fallen bei der Herstellung von Kunststoff, Kosmetika und Pharmazeutika „energieintensive und toxische Prozesse aus fossilen Rohstoffen“ an. Biosimo mit Sitz in Zürich hat eine Technologie entwickelt, um Essigsäure aus Bioethanol herzustellen. Mit der biobasierten Chemietechnik lassen sich Alltagsprodukte frei von klimaschädlichen Grundsubstanzen herstellen, heisst es in der Medienmitteilung.

Venture Kick begründet die finanzielle Unterstützung mit der „Nachhaltigkeitsstrategie“ und der zu erwartenden „Kostenwettbewerbsfähigkeit“. Der Weltmarkt für Essigsäure werde auf 13 Milliarden Franken geschätzt und lege pro Jahr um 6,2 Prozent zu. heg

Mehr zu Chemie

Aktuelles im Firmenwiki