Venture Kick fördert drei Start-ups

22. Januar 2020 13:05

Schlieren ZH - Venture Kick fördert drei Jungfirmen mit je 40.000 Franken sowie fachlicher Unterstützung. Es handelt sich um das Life Sciences-Unternehmen deepCDR Biologics, die auf Krebsbehandlungen spezialisierte Swiss Medical Union und den Velo-Spezialisten RatioX.

Mit deepCDR Biologics, Swiss Medical Union und RatioX haben drei Jungunternehmen eine Förderung von Venture Kick erhalten. Sie werden einer Medienmitteilung zufolge jeweils mit 40.000 Franken sowie Coaching unterstützt.

Die deepCDR Biologics AG aus Basel ist auf die Entwicklung von neuartigen therapeutischen Antikörpern spezialisiert. Dabei nutzt sie eine neue Methode, die auf Deep Learning, Deep Sequencing und Gene Editing basiert und den Entwicklungsprozess beschleunigt.

Die Swiss Medical Union aus Yverdon-les-Bains VD will Krebspatienten helfen, schneller die richtige Behandlung zu finden. Dabei setzt die Firma auf eine Ex-Vivo-Plattform, die In-Vivo-Resultate hervorbringen kann. Ihr Ziel ist es, zu verhindern, dass Medikamente an Menschen und Tieren getestet werden müssen.

RatioX aus Lausanne entwickelt ein neues Getriebesystem für Velos, mit dem Fahrer den Gang nicht wechseln müssen. Dieses soll die Nutzung von Velos als Transportmittel fördern.

Die Förderinitiative Venture Kick unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. Die Venture Kick Stiftung hat das IFJ Institut für Jungunternehmen, welches in Schlieren, St.Gallen und Lausanne vertreten ist, mit der Durchführung der Initiative mandatiert. ssp

Aktuelles im Firmenwiki