Venture Kick fördert CoatingAI und Eleatec weiter

11. August 2021 10:54

Winterthur/Schlieren ZH - Die Winterthurer CoatingAI und Eleatec haben die zweite Phase der Unterstützung durch Venture Kick gewonnen. CoatingAI automatisiert Beschichtungsprozesse. Eleatec verbessert die Sicherheit in Kühlhäusern. Beide Unternehmen nutzen Künstliche Intelligenz.

Die beiden Jungunternehmen CoatingAI und Eleatec werden auch in einer zweiten Phase durch Venture Kick mit je 40'000 Franken und mit Beratungsleistungen unterstützt. Venture Kick wählt mehrmals pro Jahr Ausgründungen aus Schweizer Universitäten aus, die Startkapital und professionelles Coaching erhalten.

Die Technologie von CoatingAI automatisiert mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) Beschichtungsprozesse. Wie es in einer Mitteilung von Venture Kick heisst, skaliere sie die Effizienz und das Qualitätsniveau „in nie dagewesene Höhen“. Gleichzeitig reduziere sie den Materialverbrauch und den ökologischen Fussabdruck. CoatingAI nutzt die Technologien der 3D Computer Vision und des Maschinellen Lernens. Damit werden der Beschichtungsprozess analysiert und daraus in Echtzeit Optimierungen abgeleitet.

Die Software habe den Proof of Concept bestanden. Das Produkt befinde sich in einem frühen Stadium und sei bei führenden Industrieunternehmen, Anlageherstellern und Pulverproduzenten „sehr gefragt". Mit den Mitteln von Venture Kick würden Pilotprojekte durchgeführt, die das Produkt zur Industriereife bringen. Das Unternehmen wird auch vom Klimafonds Stadtwerk Winterthur mit 100'000 Franken unterstützt.

Das Team des in Puchheim bei München ansässigen Unternehmens Eleatec hat sich an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich gefunden. Ihre KI-Steuerung sagt in industriellen Kühllagern die Route von Gabelstaplern vorher. Das verhindert bisher häufige Kollisionen an den wenigen automatischen Schnelllauftoren. Das zieht schwerwiegende Konsequenzen für den Kühl- und Produktionsprozess ebenso nach sich wie massive Energiekosten. Eleatec werde die Mittel von Venture Kick verwenden, um Tests beim ersten Pilotkunden abzuschliessen, die Hardware beim zweiten Kunden zu installieren und zwei Mitarbeitende einzustellen.

Die Förderinitiative Venture Kick unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. Die Venture Kick Stiftung hat das IFJ Institut für Jungunternehmen, welches in Schlieren, St.Gallen und Lausanne vertreten ist, mit der Durchführung der Initiative mandatiert. mm

Mehr zu IFJ Institut für Jungunternehmen

Aktuelles im Firmenwiki