Venture Kick erhöht Fördersumme

24. Januar 2020 09:54

Schlieren ZH - Die Förderinitiative Venture Kick hat im vergangenen Jahr 4,35 Millionen Franken an Start-ups ausgeschüttet. Diese Summe wird nun sogar noch weiter erhöht. In diesem Jahr werden 80 neue Projekte mit 5 Millionen Franken unterstützt.

Venture Kick hat 2019 mit 4,35 Millionen Franken 75 Projekte von Start-ups unterstützt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Damit erhöht sich die Gesamtsumme, die Venture Kick seit der Lancierung 2007 an Start-ups ausgeschüttet hat, auf 29,25 Millionen Franken. Die dadurch geförderten 675 Start-up-Projekte haben anschliessend zusätzliche Investitionen über 3,5 Milliarden Franken erhalten.

„Als vollständig private und philanthropische Initiative ist Venture Kick wahrscheinlich der aktivste Seed-Investor in Europa in den letzten zehn Jahren“, wird Ko-Geschäftsführer Beat Schillig zitiert. „Es ist schön zu sehen, dass die ursprüngliche Investition von 30 Millionen Franken durch Folgeinvestitionen um den Faktor 118 vervielfacht wurde und dass innovative Schweizer Start-ups 7000 neue Arbeitsplätze geschaffen haben, die globale Probleme lösen.“

Nun geht Venture Kick aber noch einen Schritt weiter. Die Fördersumme wird für das laufende Jahr auf 5 Millionen Franken erhöht, welche 80 Start-up-Projekten zugutekommen sollen. Darüber hinaus wird „ein Pilotprojekt mit einem speziellen ‚Venture Kick Life Science‘-Track starten“, so Venture Kick. In diesem Rahmen wird sich Venture Kick auf biotechnologische und medizintechnische Projekte konzentrieren, „beides Schlüsselfaktoren unseres Landes“. Zusätzlich werden technologische Lösungen für eine nachhaltige Umwelt und die Ernährung der Zukunft verstärkt in den Fokus genommen.

Die Förderinitiative Venture Kick unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. Die Venture Kick Stiftung hat das IFJ Institut für Jungunternehmen, welches in Schlieren, St.Gallen und Lausanne vertreten ist, mit der Durchführung der Initiative mandatiert. jh

Aktuelles im Firmenwiki