Valiant will in Zürich expandieren

10. September 2019 13:41

Bern - Die Berner Bank Valiant will ihre Position in der Schweiz weiter ausbauen. Unter anderem sollen dabei sieben neue Filialen im Kanton Zürich eröffnet werden.

Im Rahmen ihrer Strategie bis 2024 will Valiant weiter in der Schweiz expandieren. Insgesamt sollen 14 neue Geschäftsstellen geschaffen werden. Sieben Filialen sind dabei im Kanton Zürich vorgesehen. Weitere sind in der Nordwestschweiz, in der Romandie und in der Ostschweiz geplant. Ausserdem sollen bestehende Standorte verstärkt werden. Insgesamt will die Bank 170 neue Vollzeitstellen schaffen, davon 140 in der Kundenberatung.

„Wir werden unsere Präsenz verstärken und vom Genfersee bis an den Bodensee mit einem kompletten Finanzangebot für Retail- und KMU-Kunden präsent sein“, sagt Verwaltungsratspräsident Jürg Bucher in einer Mitteilung. Mit dem Ausbau wolle Valiant zusätzliche Skaleneffekte erzielen. Die Bank sei dabei auch für Übernahmen offen. Zuletzt hat Valiant 2017 die Triba Partner Bank AG gekauft. Diese Investition bewertet sie als positiv.

Insgesamt will die Bank in den kommenden fünf Jahren 50 Millionen Franken in ihre Strategie investieren. Neben dem Ausbau soll das Geld auch in Digitalisierungsprojekte fliessen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki