UZH will grössere internationale Ausstrahlung gewinnen

07. September 2020 13:17

Zürich - Die Universität Zürich (UZH) hat Christian Simm zum Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen ernannt. Der Gründer von swissnex San Francisco und Boston will der UZH eine grössere internationale Ausstrahlung verschaffen. Dazu soll eine Internationalisierungsstrategie erstellt werden.

Er habe in den letzten 23 Jahren zwar in den USA „aber doch ganz eng mit und für den Schweizer Bildungs-, Forschungs- und Innovationstandort gearbeitet“, erläutert Christian Simm in einem Interview mit der UZH. Der neue Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen der Universität ist 1997 nach Kalifornien gegangen und hatte dort unter anderem für das weltweite Schweizer Netzwerk für Bildung, Forschung und Innovation (swissnex) Standorte in San Francisco und Boston gegründet und geleitet.

Nun stehe er „vor der spannenden Herausforderung, für die grösste und vielfältigste Universität der Schweiz zu arbeiten“, sagt Simm im Interview. In seiner neuen Funktion als Leiter Internationale Beziehungen will der studierte Physiker „das internationale Potential der Universität noch besser ausschöpfen“.

Dazu will der Westschweizer sich zunächst  „durch zahlreiche Treffen und viel Zuhören ein besseres Bild der Ist-Situation sowie der wünschenswerten zukünftigen internationalen Ausstrahlung der Hochschule“ verschaffen. In einem nächsten Schritt soll dann im Laufe des nächsten Jahres eine neue Internationalisierungsstrategie der UZH entwickelt werden.

Um „noch mehr gute Leute nach Zürich“ holen zu können, müssten „die Qualitäten der Schweiz“ international besser bekannt gemacht werden, sagt Simm. Junge Forscher interessierten sich nicht nur für die besten Mentoren und karrierefördernde Resultaten, sondern auch für  „vernünftige Arbeits- und Lebensbedingungen“ sowie „die gelebte Internationalität an der Universität und in der Stadt“. Zudem sei es für Forschende und Studierende  „ausgesprochen wichtig, international vernetzt zu sein und sich an der weltweiten Konkurrenz zu messen“. hs

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki