UVeya desinfiziert Helvetic-Jets mit UV-Licht

29. April 2021 12:40

Freienbach SZ - Das Start-up UVeya hat Flugzeugkabinen der Helvetic Airways bei zwei Tests erfolgreich mit Ultraviolett-Technologie desinfiziert. Nun will der Bodenabfertiger dnata diese Lösung Fluggesellschaften und Partnern anbieten.

Helvetic Airways rechnet damit, dass Flugzeugkabinen in Kürze mittels Ultraviolettlicht desinfiziert werden. Diese Annahme gründet auf zwei erfolgreichen Tests, für den die Fluglinie ihre Embraer-Flotte zur Verfügung gestellt hatte. Laut einer Medienmitteilung von Helvetic Airways wurden dabei ihre Flugzeugkabinen von einem Desinfektionsroboter in jeweils weniger als zehn Minuten keimfrei gemacht. Dieser Desinfektionsroboter, der selbständig durch den Gang eines Flugzeugs rollt, ist ein Produkt des Westschweizer Start-ups UVeya.

Diese Ultraviolett-Technologie kommt ohne Chemie aus und tötet den Angaben zufolge Keime und Viren zu 99 Prozent ab. „Wir konzentrieren uns auf eine pragmatische, robuste und sichere Desinfektionslösung, die schnell im Flugverkehr und in der Mobilitätsbranche eingesetzt werden kann“, wird Tristan Chevignard, einer der Mitentwickler des Desinfektionsroboters, in der Mitteilung zitiert.

Wie es darin weiter heisst, beabsichtige dnata, einer der weltweit führenden Bodenabfertigungs­dienstleister mit Sitz in Zürich, diese Lösung künftig den Fluggesellschaften und Partnern im Netzwerk anzubieten. „Wir spüren ein klares Bedürfnis der Airlines, die notwendigen Desinfektionsprozesse effizient und nachhaltig zu gestalten“, so Lukas Gyger, Chief Operating Officer der dnata Switzerland AG. Schliesslich sei es eine Kernaufgabe von dnata, „eine sichere regionale und globale Konnektivität im Einklang mit den neuen Gesundheitsstandards und -regelungen zu ermöglichen“.

Die rund 15'000 Franken teure Maschine könnte ergänzend zu den anderen Reinigungs- und Desinfektionsmassnahmen eingesetzt werden. Bis es so weit ist, müssen laut UVeya jedoch noch einige Fragen geklärt werden, etwa ob die Materialien in den Flugzeugkabinen die Strahlen längerfristig vertragen oder ob es beispielsweise zu Verfärbungen kommt. mm

Mehr zu Luft- und Raumfahrt

Aktuelles im Firmenwiki