USI punktet mit internationaler Ausrichtung

18. September 2019 09:56

Bellinzona - Die Universität der italienischen Schweiz (USI) wurde in diesem Jahr erstmals im Universitätsranking von Times Higher Education aufgenommen. Dabei schaffte sie es in der Kategorie internationale Ausrichtung weltweit auf den zweiten Platz.

Erstmals gehört die USI in diesem Jahr zu den im World University Ranking von Times Higher Education (THE) aufgeführten Universitäten. Für dieses werden knapp 1400 Hochschulen aus 92 Ländern in Betracht gezogen. Die USI schaffte es bei ihrem ersten Auftritt gleich unter die besten 350 Universitäten weltweit.

Die gute Platzierung hat die USI laut einer Mitteilung in erster Linie ihrer starken internationalen Ausrichtung zu verdanken. In der entsprechenden Kategorie schaffte sie es mit 99,6 Punkten weltweit auf den zweiten Platz. Der Rang spiegelt den Angaben zufolge die vielen internationalen wissenschaftlichen Kooperationen der akademischen Gemeinschaft der USI wider. Nach den von Scopus erhobenen Daten erreichen beispielsweise Publikationen mit internationalen Autoren und Co-Autoren von USI 65 Prozent.

Die USI teilt sich den weltweit zweiten Rang mit der Macau University of Science and Technology sowie der Qatar University. Vor ihr ist lediglich die City University of Hong Kong platziert. Besonders gut schneidet die USI auch bei der Anzahl der Zitate ab. In der entsprechenden Kategorie hat sie eine Punktzahl von 74,6 erreicht.

Die USI wurde 1996 gegründet und ist damit eine relativ junge Universität. Dennoch hat sie es kürzlich neben dem THE-Ranking auch in andere internationale Ranglisten geschafft. So war sie etwa im Shanghai Ranking und im Financial Times Global Masters Ranking vertreten. In letzterem konnte sie sich mit ihrem Master in Finance hervorheben. Dieser gehört laut dem Ranking zu den 40 besten Masterstudiengängen der Welt in diesem Bereich. ssp

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki