US-Topbankerin kauft Zürcher Jungunternehmen

21. April 2016 14:00

Zürich - Das Unternehmen der US-Topbankerin Blythe Masters kauft das Zürcher Jungunternehmen Elevence Digital Finance. Die Firma entwickelt Handelssoftware für Finanzinstitute.

Das Start-up der Topbankerin Blythe Masters heisst Digital Asset und verfolgt das Ziel, die Blockchain-Technologie für Banken nutzbar zu machen. Dazu soll nun auch die Elevence Digital Finance beitragen. Digital Asset hat die im Zürcher Technopark angesiedelte Jungfirma laut einer Mitteilung übernommen. So wird Elevence Digital Finance in Digital Asset integriert und soll die US-Firma vor allem im Bereich Technik unterstützen.

Elevence Digital Finance ist gemäss Handelsregister noch kein Jahr alt und beschäftigt acht Mitarbeitende. Es arbeitet an einer Software, die es den Nutzern erlaubt, Änderungen an der Blockchain vorzunehmen, ohne dass dies von anderen Nutzern einsehbar wäre. Zudem entwickelt es einen Ansatz, der es erlaubt, alle möglichen Verträge – von Zahlungen bis hin zu komplizierten Derivaten – in die Sprache der Blockchain zu übersetzen.

„Mit der Akquisition können wir von der  Stärke der Elevance-Technologie und den talentierten Mitarbeitenden des Unternehmens profiteren und so unser Angebot im Bereich Finanzdienstleistungen ausbauen“, lässt sich Masters zitieren. Digital Asset plant nach dem Abschluss der Übernahme ein Büro in Zürich zu öffnen. Vincent Peikert, Gründer von Elevance, werde zur US-Firma stossen und künftig die Schweizer Niederlassung leiten. ssp

Aktuelles im Firmenwiki