Urner Institut der Universität Luzern nimmt Form an

27. August 2019 14:08

Altdorf - Die Universität Luzern will gemeinsam mit dem Kanton Uri das Forschungsinstitut Kulturen der Alpen in Uri schaffen. Am Montag ist eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet worden. Das Institut soll im Herbst 2019 den Betrieb aufnehmen.

Das neue Forschungsinstitut Kulturen der Alpen soll zunächst von Herbst 2019 bis Mitte 2022 betrieben werden. Das Ziel ist jedoch, das Projekt anschliessend weiterzuführen, wie der Kanton Uri in einer Mitteilung schreibt. Während der Pilotprojektphase dient der Verein Wissenschaft Uri als Träger des Instituts. Dieser wurde im Juli vom Kanton Uri, der Korporation Uri und der Korporation Ursern gegründet. Zu den Forschungsschwerpunkten des neuen Instituts sollen etwa die Pflege des historisch-kulturellen Erbes, aber auch die historische Argumentation für angemessene Wasserzinsen, Forschungen zur Maturitätsquote, zur touristischen Ausrichtung, zur Energiewende oder zu gesetzlichen und politischen Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft gehören.

Am Montag hat der Verein Wissenschaft Uri nun eine Kooperationsvereinbarung mit der Universität Luzern unterzeichnet. Sie regelt die konkrete Zusammenarbeit zwischen der Universität Luzern und dem Verein Wissenschaft Uri. Der Kanton Uri sieht die Unterzeichnung als einen „weiteren bedeutenden Schritt hin zur Eröffnung des Instituts“ im Herbst.

Der Verein Wissenschaft Uri könne dank der Zusammenarbeit mit der Universität einigen hoch qualifizierten Wissenschaftlern „einen guten Rahmen und ideale Verbindungen für ihre Arbeit bieten“, heisst es weiter. „Auf diese Art und Weise entfaltet unser neues Institut eine Reihe von Forschungsaktivitäten in wissenschaftlichen Gebieten, die zum Kanton Uri und zu aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen in einem unmittelbaren Zusammenhang stehen“, wird Regierungsrat Beat Jörg zitiert. ssp

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki