Urner Arbeitsmarkt trotzt der Pandemie

16. September 2022 11:30

Altdorf - Die Zahl der Beschäftigten im Kanton Uri hat 2020 um 1,1 Prozent auf knapp 19'000 Personen zugelegt. Damit schwimmt der Kanton in der Pandemie gegen den Trend. Schweizweit ging die Beschäftigung im Jahresvergleich um 0,6 Prozent zurück.

Die Zahl der Beschäftigten im Kanton Uri ist auch während des ersten Jahres der Pandemie gewachsen. Im Jahresvergleich sei die Zahl der Beschäftigten um 214 auf 18'973 Personen angestiegen, informiert der Regierungsrat des Kantons Uri in einer Mitteilung. Prozentual entspricht dies einem Wachstum um 1,1 Prozent. 

Damit ist der Kanton gegen den Trend geschwommen. Schweizweit hat die Zahl der Beschäftigten 2020 im Jahresvergleich um 0,6 Prozent abgenommen, wird in der Mitteilung erläutert. „Dass der Kanton Uri keinen Beschäftigungsrückgang erfuhr, ist Ausdruck der soliden Arbeit, welche die Urner Unternehmen während der Pandemie leisteten“, wird Uris Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind dort zitiert. „Es ist gleichzeitig auch eine Bestätigung, dass unsere Unterstützungsprogramme die Urner Wirtschaft und ihre Arbeitsplätze wirksam zu stabilisieren vermochten.“

Auch langfristig kann der Kanton bei Beschäftigung und Einwohnerzahlen punkten. Seit 2011 wurde ein Stellenwachstum von 7,8 Prozent realisiert. Die Bevölkerung des Kantons legte zwischen 2011 und 2021 um 5 Prozent auf über 37'000 Einwohnende zu. Diese beiden Entwicklungen zeigen, „dass die verschiedenen Urner Entwicklungsprojekte ihre positive Wirkung entfalten“, heisst es in der Mitteilung. hs

Mehr zu Beschäftigung

Aktuelles im Firmenwiki