Urdorfer JamSession findet neu im Frühling statt

31. August 2021 14:25

Urdorf ZH - Die für den 23. September geplante Urdorfer JamSession ist auf den kommenden Frühling verschoben worden. Das Organisationskomitee hat sich wegen der Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie dazu entschlossen.

Die erste Urdorfer JamSession wird verschoben. Das Organisationskomitee begründet in einer Medienmitteilung die Absage des für den 23. September geplanten Musik-Anlasses mit der COVID-19-Situation und der unsicheren epidemiologischen Entwicklung.

Der Musikabend im Singsaal des Schulhauses Moosmatt in Urdorf sollte von 19 bis 23 Uhr dauern und ohne Anmeldung für alle Musikerinnen und Musiker offen sein. Aufgrund der gegenwärtigen Vorgaben des Bundes sei heute jedoch nicht auszuschliessen, dass man Personen abweisen müsste, heisst es in der Mitteilung. Ein unbeschwertes gemeinsames Musizieren sei unter diesen Umständen nicht möglich.

Die 1. Urdorfer JamSession soll neu im kommenden Frühling stattfinden. Für sie gilt das gleiche Konzept, das schon auf der Einladung zum nun abgesagten Termin gestanden hat: Sämtliche Urdorfer Gitarristen/innen, Schlagzeuger/innen, Bassisten/innen, Saxer/innen, Pianisten/innen, Keyboarder/innen und Spieler/innen anderer Instrumente sowie alle Sänger/innen sind herzlich eingeladen, einen Abend voller Sound und Groove zu gestalten. Ob Anfänger, Könner oder Profi, alle seien willkommen. gba 

Mehr zu Kultur

Aktuelles im Firmenwiki