Urdorf will eine eigene Polizei aufbauen

12. Januar 2021 14:52

Urdorf/Schlieren ZH - Der Gemeinderat Urdorf will eine eigene Gemeindepolizei aufbauen. Er will die Polizeiarbeit damit selber steuern und die Kosten in den Griff bekommen. Der Vertrag mit Schlieren über eine Zusammenarbeit im Rahmen der Stadtpolizei wird auf Ende 2022 gekündigt.

Die Stadtpolizei Schlieren soll nur noch bis Ende 2022 auch für Urdorf zuständig sein. Wie die Gemeinde Urdorf in einer Mitteilung schreibt, hat er auf diesen Zeitpunkt den Vertrag über die Übertragung gemeindepolizeilicher Aufgaben mit der Nachbargemeinde gekündigt. 

Der Urdorfer Gemeinderat begründet die Kündigung zum einen mit dem Wunsch, die Gemeindepolizei künftig stärker und direkter führen und die Polizeiarbeit selber steuern zu können. Zum anderen seien die Kosten stetig gestiegen, ohne dass die Dienstleistungen seitens der Stadtpolizei gestiegen seien. Urdorf ist aus der Sicht des Gemeinderates mit einem eigenen Polizeikorps besser gerüstet für die neuen Herausforderungen.

Der Schlieremer Stadtrat will bis zum Ende der Zusammenarbeit die personellen Ressourcen der Stadtpolizei den höheren Anforderungen der Bevölkerung und dem Wachstum der Einwohnerzahl und der Arbeitsplätze anpassen. Es seien keine Kündigungen vorgesehen, schreibt er in einer eigenen Mitteilung.

Die Stadtpolizei Schlieren ist seit September 2008 auf der Grundlage eines Vertrages zwischen beiden Gemeinden auch für Urdorf zuständig. Der Kostenverteiler war 2018 angepasst worden. Aus Sicht von Urdorf habe dies aber die Situation nicht verbessert. stk

Mehr zu Sicherheit

Aktuelles im Firmenwiki