Urdorf setzt Urnenabstimmung an

10. November 2020 13:26

Urdorf ZH - Die für den 2. Dezember geplante Gemeindeversammlung in Urdorf ist abgesagt worden. An ihrer Stelle soll am 31. Januar eine Urnenabstimmung über die anstehenden Entscheidungen stattfinden.

Mit Rücksicht auf die Gesundheit der Gemeindebevölkerung sind in Urdorf Termine für die politische Beteiligung der Stimmberechtigten verändert worden. So wurde die Gemeindeversammlung am 2. Dezember abgesagt. Die dort zur Entscheidung durch die Stimmberechtigten anstehenden Agendapunkte sollen nun am 31. Januar 2021 per Urnenabstimmung genehmigt oder verworfen werden. Über die einzelnen Traktanden werden die Schulpflege und der Gemeinderat umfassend in der Urnenweisung informieren, heisst es in der Medienmitteilung des Gemeinderats. Diese werde wie üblich allen Stimmberechtigten zugestellt.

Der Gemeinderat begründet die Terminentscheidung zum einen mit der Pflicht zur gesundheitlichen Vorsorge angesichts steigenden Corona-Fallzahlen. Und zum anderen mit der Wahrung der Stimmrechte von Bürgerinnen und Bürgern, die aus Angst vor Infektion, oder weil sie einer Risikogruppe angehören, nicht an der Gemeindeversammlung teilnehmen würden. An einer Urnenabstimmung könnten auch sie ihre Stimme abgeben und so ihre politischen Mitbestimmungsrechte wahren.

Die wesentlichen vorgesehen Traktanden sind laut Gemeindemitteilung: Die Jahresrechnung der Schulgemeinde und deren Budget 2021, dasselbe für die Politische Gemeinde sowie Gemeindeordnungsanderungen.

Die nächste Gemeindeversammlung soll am 2. Juni 2021 wieder ordentlich durchgeführt werden, wenn es die Pandemie bis dahin zulässt. gba 

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki