Urdorf hält Eintauschmarkt für gebietsfremde Pflanzen ab

14. April 2022 13:02

Urdorf ZH - Urdorf führt in diesem Jahr wieder einen Eintauschmarkt für gebietsfremde Pflanzen durch. Am Samstag, 11. Juni, können diese gegen heimische Pflanzen getauscht werden. Die Aktion soll die Zahl an Neophyten in Privatgärten reduzieren.  

Die Gemeinde Urdorf führt zum zweiten Mal einen Eintauschmarkt für den Wechsel von gebietsfremden Pflanzen gegen heimische Gewächse durch. Laut Medienmitteilung findet der Markt am Samstag, 11. Juni, von 9 bis 12 Uhr im Werkhof Tyslimatt statt. Auf der speziellen Internetseite der Gemeinde gibt es Informationen zu den meistverbreiteten Neophyten in den Urdorfer Gärten und, wie diese Pflanzen ausgegraben und beseitigt werden sollen. Dort ist auch ein Bestellschein vorhanden, auf dem man die gewünschte heimische Pflanze als Ersatz für die entfernte gebietsfremde ankreuzen kann. Solche Bestellungen können noch bis einschliesslich 25. Mai abgegeben werden.

Invasive Neophyten sind gebietsfremde und eingeführte Pflanzen und werden hier oft als Zier- und Gartenpflanzen eingesetzt, heisst es auf dem Informationsblatt. Sie breiten sich schnell aus und können durch ihr schnelles Wachstum einheimische Pflanzen verdrängen. Einige der Pflanzen sind zudem ein gesundheitliches Risiko für Mensch und Nutztiere.

Bereits 2019 hat die Gemeinde Urdorf einen Eintauschmarkt durchgeführt. Der Markt im Mai soll erneut die Zahl an Neophyten in Privatgärten reduzieren. Gleichzeitig entsteht dann neuer Platz für einheimische Arten. Die Biodiversität erhöht sich, was sich positiv auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt auswirkt. gba 

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki