Urdorf bekommt einen neuen Fussballplatz

16. Oktober 2020 11:54

Urdorf ZH - Der Urdorfer Gemeinderat will mit dem Bau eines neuen Kunstrasenplatzes die Engpässe beim Fussballtraining beseitigen. Der neue Platz gegenüber dem bestehenden Platz Chlösterli soll im November 2021 fertig sein.

Mit einem Finanzaufwand von 2,7 Millionen Franken will der Gemeinderat von Urdorf die derzeit bestehenden Engpässe beim Fussballtraining beseitigen. Er will laut einem Artikel der „Limmattaler Zeitung“ einen Kunstrasenplatz bauen lassen. Der soll vorbehaltlich der Genehmigung des dazu notwendigen Kredits durch das Stimmvolk im November 2021 fertig sein. Abgestimmt wird darüber am 7. März 2021.

Entstehen soll der Kunstrasenplatz neben dem Fussballplatz Chlösterli. Liegenschaftenvorstand Adrian Stutz (SVP) wird zitiert: „Wir haben uns für diesen Standort gegenüber dem heutigen Fussballplatz entschieden, weil dort bereits die Fussballinfrastruktur wie etwa Garderoben und das Klubhaus stehen.“ Die Plätze seien mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto gut erreichbar. Parkplätze seien auch vorhanden. Der Vertrag für einen Golfabschlagplatz dort laufe Ende Jahr aus.

Der Trainingsengpass wird an Zahlen deutlich. Der FC Urdorf zählt 16 Mannschaften und benötigt insgesamt 60 Trainingsstunden pro Woche. Auf den bestehenden Natur-Rasenplätzen können nur 40 Stunden abgedeckt werden. Zusammen mit dem neuen Kunstrasenplatz werden 85 Stunden möglich sein. Zusätzliche Mannschaften, auch eine Mädchenmannschaft, können dann dort trainieren, ebenso wie andere Sportvereine.

Die jährlichen Folgekosten beziffert Stutz auf 15'000 Franken für Unterhalt und Bewässerung. Hinzu kämen Kapitalfolgekosten der Baukosten von 108'000 Franken. gba

Mehr zu Infrastruktur

Aktuelles im Firmenwiki