Urbane Innovation steht bei erster UN-Habitat-Vollversammlung im Fokus

27. Mai 2019 13:51

Nairobi - Am Montag haben sich in Nairobi die Delegierten zur ersten Vollversammlung von UN-Habitat versammelt. Unter dem Thema Innovation for Better Quality of Life in Cities and Communities diskutieren die internationalen Teilnehmer urbane Themen.

Im Vorfeld der ersten UN-Habitat-Vollversammlung sind 3000 Teilnehmende erwartet worden, darunter Bürgermeister, Vertreter lokaler Behörden, aus der Wirtschaft und von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) sowie die Repräsentanten von Jugend- und Frauengruppen. Laut Maimunah Mohd Sharif, UN-Untergeneralsekretärin und Exekutiv-Direktorin von UN-Habitat, zeigt die grosse Anzahl an Teilnehmenden und deren Diversität, dass die Zukunft von Städten und menschlichen Siedlungen eine Angelegenheit ist, die alle Menschen betrifft.

„Das ist ein wichtiges Zusammenkommen der Mitgliedsstaaten“, so Sharif über das fünftägige Treffen, für welches alle 193 UN-Mitgliedsstaaten zugelassen sind. „Ich freue mich wirklich auf die Gespräche mit Unternehmen, lokalen Regierungen und NGOs und darüber, wie Innovationen in Städten Lösungen bieten können, um nachhaltiges und inklusives urbanes Wohlergehen und Chancen für alle zu gewährleisten.“

Ergänzend zu den Treffen wird die Urban Solutions Exhibition im Rahmen der Vollversammlung innovative Produkte und Lösungen zeigen, die für urbane Herausforderungen entwickelt worden sind. Bei den Plenar- und weiteren Veranstaltungen werden zudem wichtige internationale Entwicklungen beleuchtet und gute Beispiele im Hinblick auf menschliche Siedlungen und eine nachhaltige Urbanisierung aufgezeigt. es

Aktuelles im Firmenwiki