Unterengstringen informiert über Richtplan

28. September 2021 13:05

Unterengstringen ZH - Der Gemeinderat von Unterengstringen lädt zur einer Veranstaltung am Mittwoch ab 20 Uhr im Gemeindesaal Büel ein. Themen sind die Richtplanung für die gesamte  Gemeinde und der Gestaltungsplan Sennenbüel West.

Das Entwicklungskonzept für die Gemeinde Unterengstringen und der Gestaltungsplan Sennenbüel West sind Themen der Informationsveranstaltung des Gemeinderats am 29. September. Ab 20 Uhr werden im Gemeindesaal Büel die Mitglieder des Gemeinderates und Fachplaner ihre Ideen präsentieren und den Einwohnerinnen und Einwohner Rede und Antwort stehen, heisst es in der Einladung.

Gemeindepräsident Simon Wirth schreibt dazu in einem Editorial der Herbstausgabe der vom Gemeinderat herausgegebenen „Unterengstringer Nachrichten“, im kantonalen Richtplan werde Unterengstringen als urbanes Gebiet im Nahbereich der Stadt Zürich aufgeführt. Der Grossraum Zürich wachse mit den Schwerpunkten Limmattal und Glattal. „Dieser Entwicklung können wir uns nicht verschliessen; auch die Gemeinden rechts der Limmat wachsen mit, letzten Frühling haben wir die Einwohnerzahl von 4000 überschritten“, schreibt Wirth. Damit sei Unterengstringen zwar per Definition immer noch ein Dorf und trotzdem auch eine Agglomerationsgemeinde der grössten Stadt der Schweiz mit nur weniger als 1,5 Kilometer Entfernung bis zu deren Stadtgrenze.

Von den Kriterien für eine attraktive Wohngemeinde wie gute Lage und funktionierende Infrastruktur mit guten öffentlichen Verkehrsverbindungen, gute Schulen, Sport und Kulturangebot, Erholungsraum und einen möglichst tiefen Steuerfuss sei viel vorhanden. Aber es gebe noch Optimierungspotential, schreibt der Gemeindepräsident. Auch sollen die bisherigen Bauzonen besser ausgenützt werden.

Deshalb hat der Gemeinderat vor einiger Zeit eine Arbeitsgruppe gebildet, um ein Entwicklungskonzept auszuarbeiten. An der Veranstaltung vom 29. September werde dazu informiert. gba

Mehr zu Raumplanung

Aktuelles im Firmenwiki