Universität Zürich vergibt Vontobel-Preis für Altersforschung

30. November 2020 12:30

Zürich - Die Universität Zürich hat den von der Vontobel-Stiftung dotierten Preis für Alter(n)sforschung vergeben. Ausgezeichnet wurden drei Wissenschaftlerinnen des Universitätsspitals Zürich, der Universität Basel und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne.

Die Universität Zürich hat drei Forscherinnen mit dem Vontobel-Preis für Alter(n)sforschung 2020 geehrt. Er wird von der Vontobel-Stiftung jährlich mit insgesamt 30'000 Franken dotiert. Der Preis fördert herausragende gerontologische Forschung in der Schweiz. Zudem soll er die Schweizer Öffentlichkeit für Fragen des Alterns sensibilisieren.

In diesem Jahr hat das Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich laut seiner Medienmitteilung drei Wissenschaftlerinnen mit je 10'000 Franken Preisgeld bedacht. Ihre Arbeiten erforschten die Muskelregeneration, Parkinson und eine Studie zum Wohlbefinden im höheren Alter.

Edlira Luca von der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung des Universitätsspitals Zürich leistete „einen wichtigen Beitrag“ zum Verständnis von Muskelschwund. Sie und ihr Team konnten nachweisen, dass eine Genexpression die Muskelregeneration bei alten Mäusen signifikant verbesserte. Dies habe sich auch bei menschlichen Muskelzellen bestätigen lassen.

Jenna Wünsche vom Zentrum für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie der Universität Basel konnte zeigen, dass die Lebensqualität nicht direkt vom Alter oder der Todesnähe abhängen, sondern hauptsächlich vom individuellen und partnerschaftlichen Gestalten des Wohlbefindens.

Anne-Laure Mahul-Mallier vom Laboratory of Molecular and Chemical Biology of Neurodegeneration der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne konnte die molekularbiologischen Mechanismen aufklären, die für jene Gewebestrukturen in Nervenzellen verantwortlich sind, die als Ursache für die Entwicklung von Parkinson gelten. Ihre Erkenntnisse könnten neue Wege zur Früherkennung und Behandlung von Parkinson eröffnen. mm

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki