Universität Liechtenstein punktet mit Wirtschaftsinformatik

Die amerikanische Association for Information Systems (AIS) analysiert regelmässig Publikationen aus wissenschaftlichen Zeitschriften im Bereich Wirtschaftsinformatik. Daraus erstellt sie Ranglisten und weist die besten 200 Universitäten nach verschiedenen Regionen aus. Das Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität Liechtenstein belegt in der aktuellen Rangliste europaweit Platz vier und weltweit Platz 26. Im deutschsprachigen Raum gilt es als die Nummer eins.

„Es freut uns natürlich sehr, dass unsere Arbeit international wahrgenommen wird und wir als kleine, noch junge Universität solche Anerkennung für unsere Forschungsleistung erfahren und damit auch Botschafter für das Land sein dürfen“, so Jan vom Brocke, Leiter des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität Liechtenstein. Das Institut Wirtschaftsinformatik hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere internationale Anerkennungen erhalten. Unter anderem wurde auch vom Brocke selbst von der „Wirtschaftswoche“ zu den besten 20 Ökonomen der deutschsprachigen Betriebswirtschaftslehre gewählt. ssp