Universität Liechtenstein erreicht erneut Spitzenplätze

24. Juli 2020 10:43

Vaduz - In der neuen Ausgabe von U-Multirank erreicht die Universität Liechtenstein erneut mehrere „Excellent“-Bewertungen. Auch die Studierendenumfrage ist positiv. Absolvierenden finden zu fast 100 Prozent rasch eine passende Arbeitsstelle.

Die Universität Liechtenstein hat in der diesjährigen Ausgabe von U-Multirank wieder Spitzenplätze bei der Forschung sowie der internationalen Ausrichtung der Lehre und der internationalen Zusammenarbeit erzielt. U-Multirank ist ein von der Europäischen Kommission unterstütztes unabhängigen Ranking von 1711 Universitäten in 96 Ländern.

Die Universität Liechtenstein erhielt „Excellent“ für die Schwerpunkte Externe Forschung, Forschungspublikationen und meistzitierte Publikationen sowie die internationale Ausrichtung ihrer Bachelor-, Master- und Doktoratsprogramme. Bei der Bewertung des Schwerpunkts „Internationale gemeinsame Publikationen“ schaffte es die Liechtensteiner Universität laut Medienmitteilung erneut unter die „Top 25 Performer“.

„Wir sind stolz, dass unsere Forschung international so grosse Anerkennung findet. Wir fühlen uns in unserem Anspruch bestätigt, mit unserer universitären Forschung sowie unserer forschungsorientierten Lehre einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität, Prosperität und Innovationskraft der Region zu leisten“, erklärt Professorin Dr. Anne Brandl, Prorektorin Forschung an der Universität Liechtenstein. „Indem wir dem Land exzellent ausgebildete und verantwortungsbewusste Fach- und Führungskräfte zur Verfügung stellen, tragen wir zur Wertschöpfung wie auch Wertschätzung Liechtensteins bei.“

Die Absolventen der Universität finden fast alle ihre gewünschte und ihrer Ausbildung entsprechende Arbeitsstelle. Dies spiegelt sich in der sogenannten Arbeitsmarktfähigkeit der Ausgebildeten wider, die an der Universität Liechtenstein nahe bei 100 Prozent liegt.

Das positive Bild spiegelt sich auch in der Umfrage unter Studierenden. Als besonders positiv werden der einfache Kontakt und die Interaktion zu den Lehrpersonen, die Forschungsorientierung der Lehre und die Internationalität des Campus bewertet. gba

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki