Umzug von Archiv nach Windisch ist abgeschlossen

Die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM) hat zwischen 1871 und 1998 mehr als 5500 Triebfahrzeuge produziert, heisst es in einem Artikel von e-Journal. Während ihrer Tätigkeit hat die SLM ihre Tätigkeit genau dokumentiert. Vor zwei Jahren hat der Stiftungsrat von SBB Historic beschlossen, das umfangreiche Archiv in die eigenen Bestände zu integrieren und dazu von Winterthur nach Windisch zu verlegen. Vor wenigen Tagen ist dieser Prozess erfolgreich abgeschlossen worden.

Damit liegt viel Arbeit hinter den involvierten Personen. Das SLM-Archiv umfasste „über 100.000 technische Zeichnungen und Dokumente, Pläne und Konstruktionsunterlagen, Fotos und Fabrikprospekte“, wie e-Journal schreibt. Die Bestände sind fotografisch dokumentiert und erfasst worden. Gleichzeitig musste das bestehende SBB Historic-Archiv in Windisch auf die neuen Dokumente vorbereitet werden. Dazu mussten auch neue Schränke angeschafft werden, doch letztlich wurde für jedes Dokument Platz gefunden.

„Das SLM-Archiv ist eine Perle“, wird Stefan Andermatt in dem Artikel zitiert, Geschäftsleiter von SBB Historic. „Es ist schön, dass wir es hier im Haus beheimaten dürfen und der Öffentlichkeit zugänglich machen können.“ Der Lesesaal von SBB Historic ist für die Öffentlichkeit Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils zwischen 9 Uhr und 17 Uhr zugänglich. Weitere Möglichkeiten bestehen auf Anfrage und per Anmeldung. jh