Üdiker Bundesfeier wird doch abgesagt

14. Juli 2020 12:20

Uitikon ZH - Der Gemeinderat von Uitikon hat die Bundesfeier am 1. August aus Verantwortung für die Sicherheit der Bevölkerung abgesagt. Grund sind steigende Zahlen bei Corona-Infektionen. Der Entscheid war immer wieder verschoben worden.

Der Gemeinderat von Uitikon hat die schweizweit wieder steigenden Zahlen von Neuinfektionen mit dem Coronavirus zum Anlass genommen, nach langem Zögern die Bundesfeier letztlich doch abzusagen. Man bedauere dies ausdrücklich, heisst es in der Medienmitteilung des Gemeinderats. Denn die Bundesfeiern hatten sich immer grosser Beliebtheit erfreut und seien mit dem traditionellen heissen Schinken und Gätterewy ein Bestandteil des Zusammenlebens von Uitikon gewesen. Deshalb habe der Gemeinderat bis zuletzt an der Durchführung festgehalten. Er müsse aufgrund der Pandemie-Entwicklung die Üdiker Bundesfeier jetzt aber doch absagen.

Die Gemeinde habe Verantwortung für die Sicherheit der Einwohnerinnen und Einwohner. „Nach den neuesten Entwicklungen ist dies leider nicht mehr möglich“, erklärt der Gemeinderat. „Die Schweiz sei bislang gut durch die Pandemie gekommen, doch jetzt befindet sie sich in einem kritischen Moment.“ Der Bundesrat zeigte jetzt mit dem Medienauftritt von gleichzeitig vier Bundesräten oder der Einführung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, dass die Lage ernst ist. gba

Aktuelles im Firmenwiki