UBS gründet Gemeinschaftsfirma in Japan

07. Juni 2019 11:08

Zürich - Die Zürcher Grossbank UBS und die japanische Bank Sumitomo Mitsui Trust wollen ein Gemeinschaftsunternehmen gründen. Dieses wird Dienstleistungen im Bereich der Vermögensverwaltung in Japan anbieten.

Die UBS und Sumitomo Mitsui Trust gründen ein Gemeinschaftsunternehmen in Japan. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Partner am Freitag in Zürich unterzeichnet. Die UBS wird einer Mitteilung zufolge 51 Prozent am neuen Unternehmen halten. Die Zürcher Grossbank wird ihr Fachwissen im Bereich Vermögensverwaltung einbringen. Das Gemeinschaftsunternehmen soll ausserdem vom Status von Sumitomo – der grössten unabhängigen Treuhandbank in Japan – profitieren.

Mit dem Gemeinschaftsunternehmen sollen Kunden von Sumitomo – unter anderem viele sehr vermögende Privatkunden – von den Angeboten der UBS profitieren können. UBS-Kunden werden zudem Zugriff auf die Immobilien- und Asset-Management-Dienstleistungen der japanischen Bank haben.

Das Gemeinschaftsunternehmen soll voraussichtlich Anfang 2021 starten. ssp

Aktuelles im Firmenwiki