Topadur knüpft an der BIO Digital 2020 neue Kontakte

09. Oktober 2020 14:06

Schlieren ZH - Topadur Pharma hat an der grössten Biotechmesse der Welt teilgenommen. Wegen Corona wurde die BIO International Convention digital abgehalten. Topadur-CEO Reto Naef sieht den digitalen Auftritt als Erfolg.

Der Gründer und CEO des Schlieremer Start-ups Topadur Pharma, Reto Naef, hat sich zufrieden über die Präsentation seines Unternehmens bei der grössten Biotechmesse der Welt geäussert. Wegen der Covid-Pandemie wurde in diesem Jahr aus der BIO International Convention 2020, die als Messe vor Ort in San Diego in den USA geplant war, die BIO Digital 2020. Naef ist von dem digitalen Format überzeugt. Es spare nicht nur Reise- und Aufenthaltskosten. Die virtuelle Messe ermögliche auch intensivere Kontakte mit potentiellen Geschäftspartnern als das von ihm als „Visitenkarten-Sammeln“ bezeichnete übliche Messegeschehen.

CEO Naef ist mit der Präsentation von Topadur zufrieden. In einem Bericht auf der Internetseite der Schweizer Organisation für Exportförderung und Standortpromotion, Switzerland Global Enterprise, wird er zitiert: „Noch gibt es keine konkreten Ergebnisse, aber wir führen zurzeit viel versprechende Gespräche, sowohl mit potenziellen Investoren wie auch möglichen künftigen Pharmapartnern.“ Er habe Gelegenheit gehabt, rund 40 Gespräche mit potenziellen Partnern oder Investoren zu führen.

Bei der Vorbereitung bekam Topadur Unterstützung durch den Swiss Business Hub USA. Die Fachleute des vom Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten und dem Staatssekretariat für Wirtschaft bei den Botschaften für Schweizer Firmen angebotenen Dienstes überarbeiteten das Präsentationsmaterial von Topadur für den digitalen Auftritt.

Topadur wurde 2015 gegründet und ist Mitglied im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. gba

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki