ti&m überzeugt VZ Depotbank

02. Juli 2020 14:30

Zürich - Das IT-Unternehmen ti&m hat die VZ Depotbank mit ihrem Angebot für das E-Banking überzeugt. Im kommenden Jahr wird das innovative und modulare System eingeführt.

Die VZ Depotbank löst ihr bestehendes E-Banking ab. Im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie setzt sie stattdessen auf eine Lösung des Zürcher IT-Unternehmens ti&m, wie dieses in einer Medienmitteilung informiert. Die Einführung ist für Mitte 2021 vorgesehen.

ti&m konnte die VZ Depotbank durch ihren innovativen und modularen Ansatz überzeugen. „Die hohe Flexibilität und Offenheit des ti&m e-bankings hat uns beeindruckt“, wird Marc Weber in der Mitteilung zitiert, CEO der VZ Depotbank AG. „Damit können wir in Zukunft auch Services von Drittanbietern problemlos integrieren. Zudem freuen wir uns, schnell und agil auf Bedürfnisse unserer Kunden reagieren zu können.“ Mit ti&m habe die Bank einen kompetenten Partner auf Augenhöhe gefunden, „der konstruktiv und flexibel sowie schnell und pragmatisch auf unsere hohen Ansprüche reagiert“.

Mit einer noch anwenderfreundlicheren Benutzeroberfläche und der Vielzahl an digitalen Dienstleistungen soll das neue E-Banking die digitale Weiterentwicklung der VZ Depotbank unterstützen. „Wir freuen uns auf eine langfristige und partnerschaftliche Zusammenarbeit“, heisst es dazu von Thomas Wüst, Gründer und CEO von ti&m. „Mit unseren agilen und lokalen Teams können wir das Projekt in einer unschlagbaren Zeit in die Realität umsetzen.“ jh

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki