The Circle erhält Zertifizierung für Nachhaltigkeit

01. Dezember 2021 12:36

Kloten ZH - The Circle wird LEED-Platinum zertifiziert. Die vom U.S. Green Building Council entwickelte Klassifizierung für ökologisches Bauen evaluiert viele Aspekte von Nachhaltigkeit. Das Quartier am Flughafen Zürich kann hier unter anderem mit Ressourceneffizienz und Biodiversität punkten.

Voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres wird The Circle die LEED-Platinum-Zertifizierung erhalten, informiert HRS in einem Interview auf dem Portal des Immobilienunternehmens aus Frauenfeld. HRS hat das Quartier am Flughafen Zürich als Totalunternehmer in Zusammenarbeit mit Amstein + Walthert als hauptverantwortlichem Gebäudetechnikplaner realisiert. Für den höchsten Standard der vom U.S. Green Building Council entwickelten Klassifizierung für ökologisches Bauen muss ein Projekt 80 oder mehr Punkte erreichen.

Dabei versuche die LEED-Klassifizierung „sämtliche Aspekte des nachhaltigen Bauens abzubilden“, erläutert Christian Appert von Amstein + Walthert im Interview. Nach Aussage des CEO des Ingenieurdienstleisters mit Sitz in Zürich konnte The Circle gleich in einer ganzen Reihe von Kategorien punkten. Als Beispiele nennt Appert unter anderem Trinkwassereinsparung durch Regenwassertanks, eine Kombination von Photovoltaik und Begrünung auf den Dächern sowie grosszügige Infrastrukturen für Velos. The Circle habe gezeigt, „dass auch grosse Projekte sehr nachhaltig sein können“, meint Appert.

Mit der Zertifizierung werde The Circle „das grösste LEED-Platinum-Projekt in Europa und eines der zehn bis zwanzig grössten der Welt“, erläutert Rebecca Kull im Interview. Nach Ansicht der COO von HRS ist dies für die Schweiz „ein Superlativ mit grosser Ausstrahlung“. Über Nachhaltigkeit sprechen sei einfach, meint Kull. Entscheidend sei jedoch „die gelebte Sustainability“. hs

Mehr zu Flughafen Zürich AG

Aktuelles im Firmenwiki