Tetra Pak und ABB ermöglichen mehr Energieeffizienz

05. April 2019 12:34

Pully VD/Zürich - Tetra Pak hat eine strategische Zusammenarbeit mit ABB vereinbart. Dadurch soll es Lebensmittel- und Getränkeherstellern ermöglicht werden, ihren Energieverbrauch zu optimieren und somit Emissionen einzusparen.

Tetra Pak hat während der Hannover Messe ein digitales Bewertungsprogramm angekündigt, für dessen Entwicklung mit ABB zusammengearbeitet wird. Dieses Programm ermöglicht die komplette Bewertung der Fabriken von Lebensmittel- und Getränkeproduzenten. Auf diese Weise wird es den Herstellern ermöglicht, mehr für den Umweltschutz zu tun und gleichzeitig Kosten einzusparen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

So kann Tetra Pak auf Basis des Programms analysieren, auf welche Art der Energieverbrauch in den Fertigungsstätten reduziert werden kann. Gemäss Pilotversuchen in amerikanischen Ländern können somit die Energiekosten um 15 bis 25 Prozent gesenkt und auch die CO2-Emissionen reduziert werden. ABB bringt seine Erfahrungen im Bereich digitaler Lösungen in die Zusammenarbeit ein, Tetra Pak sein Wissen aus der Lebensmittelproduktion.

„Mit dieser strategischen Zusammenarbeit werden Tetra Pak und ABB ein führendes Ökosystem für die Produktion entwickeln und vorantreiben, um den Kunden von Tetra Pak die fortschrittlichsten digitalen Lösungen und Dienstleistungen anzubieten“, wird Visar Krasniqi in der Mitteilung zitiert, Group Vice President, Digital Transformation bei ABB. jh

Aktuelles im Firmenwiki