Tessin liefert grünen Strom nach Winterthur

16. Juli 2019 09:38

Winterthur/Bellinzona - Stadtwerk Winterthur kauft erneuerbaren Strom beim Tessiner Energieunternehmen Azienda Elettrica Ticinese ein. Damit soll die Nutzung einheimischer erneuerbarer Ressourcen gefördert werden.

Kunden von Stadtwerk Winterthur können selber die Herkunft ihres Stromes bestimmen. Stadtwerk Winterthur hat deswegen ein breites Portfolio von verschiedenen Stromlieferverträgen. Nun hat das Unternehmen einen „aussergewöhnlich langfristigen Liefervertrag“ mit der Azienda Elettrica Ticinese (AET) abgeschlossen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die AET wird dementsprechend erneuerbaren Strom nach Winterthur liefern. Winterthur sichert sich damit den Angaben zufolge Zugang zu grüner Energie, die mengenmässig rund 10 Prozent des heutigen Stromverbrauchs entspricht. Die AET bewirtschaftet einen Drittel der Tessiner Wasserproduktion.

Der neue Vertragsabschluss sei auch Teil der Bemühungen von Stadtwerk Winterthur und AET, die Nutzung einheimischer erneuerbarer Ressourcen zu fördern, heisst es in der Mitteilung. Dies stehe im Einklang mit den Zielen der Energiestrategie 2050. ssp

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki