Taxis werden in China zu intelligenten Sensoren

29. Juli 2020 12:48

Pittsburgh - Forschende der Carnegie Mellon University testen in den chinesischen Städten Shenzhen und Tianjin eine mobile Sensorplattform. Durch an Taxis platzierten Sensoren soll das weiträumige Sammeln von Daten gefördert werden, wodurch intelligente urbane Dienstleistungen ermöglicht werden sollen.

Intelligente Städte nutzen verschiedene IOT (Internet der Dinge-)Sensoren, um Daten in der Stadt zu sammeln. Durch diese sollen beispielsweise Verkehrsstaus, Lärm oder Verschmutzung reduziert werden. Dabei gibt es jedoch ein Hindernis, nämlich die Grösse von Städten. Es ist unmöglich, flächendeckend Sensoren zu installieren.

Da setzt der Plan von Pei Zhang an. Der Professor lehrt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh und setzt nun in den chinesischen Städten Shenzhen und Tianjin ein Projekt um, bei welchem Taxis als mobile Sensorplattformen genutzt werden. „Die flächendeckende Platzierung von Sensoren in der ganzen Stadt wäre teuer und die Instandhaltung aufwändig, aber gemanagte Flotten wie die von Taxis sind überall in der Stadt und fahren überall hin“, so Pei Zhang in einer Mitteilung.

Zhang und seine Kollegen haben einen Algorithmus entwickelt, durch den optimierte Routen für das Sammeln von Daten ermittelt werden. Durch finanzielle Anreize werden die Taxifahrer motiviert, in weniger bevölkerte Gegenden zu fahren. Der Algorithmus verarbeitet verschiedene Aspekte wie den Standort eines Taxis, mögliche Routen, potenzielle Kunden und die Notwendigkeit, Kosten zu reduzieren.

Zhang arbeitet mit der chinesischen Firma Environmental Thinking zusammen, um Sensoren an 146 Taxis in Shenzhen und an 19 Taxis in Tianjin zu installieren. Bis heute haben die Forschenden bereits eine 40-prozentige Zunahme bei der Sensorenabdeckung und zudem eine 30-prozentige Zunahme bei Übereinstimmungen der vorgeschlagenen Routen mit Anfragen von Fahrgästen festgestellt.

Während Städte immer intelligenter werden, könne das System für Stadtregierungen und Bewohner eine hohe Verteilung und Genauigkeit von Sensordaten erreichen, so Zhang. Indem sie besser auf Situationen reagiert, könne eine Stadt besser die Bedürfnisse der Bewohner bedienen. es

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki