Tamedia wird zur TX Group

26. November 2019 11:50

Zürich - Im Zuge des Umbaus ihrer Unternehmensstruktur wird die Mediengruppe Tamedia in Zukunft unter dem Namen TX Group agieren. Hier soll eine dezentrale Organisation mit vier weitgehend eigenständigen Unternehmen geschaffen werden.

Per Jahresbeginn 2020 wird Tamedia unter dem Namen TX Group firmieren, informiert die Schweizer Mediengruppe in der entsprechenden Mitteilung. Die Gruppe werde „ein Netzwerk von Medien und Plattformen“ bilden, heisst es dort weiter. Organisatorisch soll die neue Unternehmensstruktur in vier weitgehend eigenständige Unternehmen gegliedert werden.

„Mit der neuen dezentralen Organisation wollen wir gute Voraussetzungen für eine weiterhin dynamische Entwicklung unserer vielfältigen Aktivitäten schaffen“, wird Pietro Supino, Verleger und Verwaltungsratspräsident von Tamedia in der Mitteilung zitiert. „Die Publizistik und der Journalismus bleiben über ihre wirtschaftliche Bedeutung hinaus ein zentrales Anliegen der Gruppe, für das ich mich als Verleger weiterhin persönlich einsetzen werde.“

Der Name Tamedia bleibt in der neuen Struktur als Bezeichnung für den Geschäftsbereich Bezahlmedien erhalten. Er soll von Marco Boselli und Andreas Schaffner gemeinsam geführt werden. Die Rubrikenplattformen und Marktplätze werden in den Geschäftsbereich TX Markets überführt. Hier soll Olivier Rihs per Anfang Mai 2020 die Leitung von Christoph Brand übernehmen. Im Geschäftsbereich 20 Minuten unter der Leitung von Marcel Kohler werden die in- und ausländischen Pendlermedien gebündelt. Michi Frank schliesslich wird den Geschäftsbereich Goldbach leiten, in dem die Werbevermarktung der Gruppe gebündelt wird.

Name und neues Statut der Gruppe sollen auf einer für den 20. Dezember einberufenen ausserordentlichen Generalversammlung beschlossen werden. Hier steht auch der Wechsel des derzeitigen CEO von Tamedia, Christoph Tonini, per 1. Juli 2020 in den Verwaltungsrat der TX Group auf der Tagesordnung. Die Gruppenleitung sollen zu diesem Datum Präsident Pietro Supino, Samuel Hügli (Technologie & Ventures) und Sandro Macciacchini (Finanzen & Personal) übernehmen. hs

Aktuelles im Firmenwiki