Tamedia rüstet sich für Wahlberichterstattung

07. Oktober 2019 12:55

Zürich - Alle Abteilungen von Tamedia werden die Wahlen am 20. Oktober begleiten. Für eine abwechslungsreiche Berichterstattung hat die Mediengruppe eine Reihe exklusive Anwendungen entwickelt.

Für Wahlberichterstattung habe Tamedia die Erfahrung ihrer Politjournalisten mit dem Wissen ihrer Datenjournalisten und technischen Fachleute gebündelt, schreibt die Zürcher Mediengruppe in einer Mitteilung. Gemeinsam hätten diese „verschiedene innovative und exklusive Tools entwickelt, um die Wahlberichterstattung abwechslungsreich zu gestalten“, heisst es dort weiter.

Als Beispiel wird in der Mitteilung die für die Berichterstattung am Wahlsonntag vorgesehene interaktive Benutzeroberfläche (Dashboard) für die News-Apps und Portale von Tamedia genannt. Hier sollen am 20. Oktober „live die detailliertsten Resultate für die gesamte Schweiz und jeden Kanton“ präsentiert werden. Flankiert wird dieses Angebot durch „Texte zum Wahlverhalten jeder einzelnen Schweizer Gemeinde“, die über einen Algorithmus zur Verfügung gestellt werden.

Die lokalen Redaktionen von Tamedia werden den Wahlsonntag mit einer speziell auf die einzelnen Kantone abgestimmten Berichterstattung begleiten. Dabei sollen unter anderem die Resultate analysiert werden und „die verschiedenen Akteure zu Wort kommen“, schreibt Tamedia. Am Montagmorgen schliesslich stellt Tamedia auf ihren Newsportalen „die Karte des neuen Parlaments mit Bild und Kurzbiographie aller Gewählten“ bereit. hs

Aktuelles im Firmenwiki