T-Systems bezieht neuen Zürcher Standort

18. Februar 2020 10:45

Opfikon ZH - T-Systems hat seine Zürcher Niederlassung in das totalsanierte Ambassador House verlegt. Mit dem neuen Standort will die Tochter der Deutschen Telekom unter anderem von der Nähe zum Flughafen Zürich profitieren.

T-Systems hat seine Zürcher Niederlassung vom Balsberg in das totalsanierte Ambassador House in Opfikon verlegt. Die neue Infrastruktur sei für T-Systems wegen ihrer Nähe zum Flughafen Zürich, dem Bahnhof sowie dem Stadtzentrum optimal, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

„Zürich ist neben unserem Schweizer Hauptsitz in Zollikofen (Kanton Bern) ein eminent wichtiger Geschäftsstandort für uns. Wir freuen uns daher ausserordentlich, dass wir mit dem Ambassador House unseren Mitarbeitenden eine attraktivere und zukunftsweisendere Arbeitswelt bieten können“, wird Peter Lenz, Regionalchef von T-Systems, zitiert. Der neue Standort sei ausserdem ein Zeichen dafür, dass T-Systems weiter wachsen wolle.

T-Systems macht die modernen Räumlichkeiten der Mitteilung zufolge auch intelligent: So ist eine Testfläche mit Sensoren ausgestattet worden, welche die Auslastung der dortigen Arbeitsplätze messen. So will der Digitaldienstleister ermitteln, welche Arbeitsflächen am meisten genutzt werden. Ausserdem sollen Mitarbeitende so schneller einen freien Tisch finden können. ssp

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki