Synendos erhält Förderung von der EU

29. Juli 2019 10:55

Allschwil BL - Die Synendos Therapeutics AG profitiert von der finanziellen Förderung, für welche sich kleine und mittlere Firmen im Rahmen des EU-Programms Horizon 2020 bewerben können. Das Pharmaunternehmen wird auch vom Start-up-Accelerator BaseLaunch gefördert.

Die im Switzerland Innovation Park Basel Area ansässige Synendos Therapeutics AG entwickelt eine neue Art von Molekülen. Durch diese will das Pharmaunternehmen die Behandlung von Angstzuständen und anderen durch Stress ausgelösten Problemen ermöglichen. Das Start-up ist bereits beim Accelerator BaseLaunch für Phase II berücksichtigt worden. BaseLaunch wird von BaselArea.swiss durchgeführt, welches auch die Geschäfte des Switzerland Innovation Park Basel Area führt. Nun erkennt auch die EU den innovativen Ansatz von Synendos Therapeutics an, wie aus einem Artikel bei startupticker.ch hervorgeht.

Denn Synendos gehört zu den insgesamt 22 Schweizer Start-ups die für die erste Phase des KMU-Programms im Rahmen von Horizon 2020 ausgewählt worden sind. Damit verbunden ist eine finanzielle Förderung mit einer Summe von 50.000 Euro. Zudem können sich diese Firmen auch dafür entscheiden, sich für Phase II zu bewerben. Dort können teilnehmende Firmen Förderungsgelder zwischen 0,5 Millionen Euro und 2,5 Millionen Euro beziehen, um somit Pilotversuche durchzuführen oder ihr Geschäft zu vergrössern.

Ebenfalls in die erste Phase des Programms hat es ABBA Therapeutics aus Basel geschafft. Das Unternehmen entwickelt Antiköper, die gegen Krebserkrankungen eingesetzt werden sollen. Mit ihrem Ansatz hatte die Firma auch schon Phase I von BaseLaunch erreicht. jh

Aktuelles im Firmenwiki