Sygnum überzeugt ehemaligen UBS-Chef

12. Juli 2019 10:48

Zürich - Der ehemalige UBS-Chef Peter Wuffli ist als Mitglied des Verwaltungsrates bei Sygnum nominiert worden. Das Zürcher Fintech erhält damit noch mehr branchenrelevantes Fachwissen. Wuffli ist seit der Anfangsstunde Investor beim Zürcher Start-up.

Sygnum hat Peter Wuffli als Mitglied seines Verwaltungsrates nominiert, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die Wahl bedarf noch einer formellen Zustimmung bei einer ausserordentlichen Generalversammlung. Der ehemalige UBS-Chef habe die Firma bereits in der Vergangenheit als Mitglied des Beirats und als aktiver Investor der ersten Stunde unterstützt. Nun soll er im Verwaltungsrat mithelfen, die nächste Entwicklungsphase voranzutreiben.

Sygnum unterstützt institutionelle und private qualifizierte Anleger sowie Unternehmen und Banken dabei, in digitale Vermögenswerte zu investieren. Das Fintech steht eigenen Angaben zufolge derzeit inmitten des regulatorischen Prozesses, eine Schweizer Bank- und Effektenhändlerlizenz und die Zulassung als Finanzmarktdienstleister in Singapur zu erhalten.

„Ich bin vom grossen Potenzial der Distributed-Ledger-Technologie überzeugt und beeindruckt von der Positionierung und der Qualität des Teams von Sygnum“, sagt Wuffli in der Mitteilung. ssp

Aktuelles im Firmenwiki