Sie haben den neuen Standort des Switzerland Innovation Park Basel Area eröffnet: Georges Humard (Präsident Industrie- und Handelskammer Jura), Hans-Florian Zeilhofer (Professor Universität Basel), Domenico Scala (Präsident BaselArea.swiss), Jacques Gerber (Regierungspräsident Kanton Jura), Elisabeth Ackermann (Regierungspräsidentin Kanton Basel-Stadt), Gabriel Voirol (Parlamentspräsident Kanton Jura). Bild: BaselArea.swiss

Switzerland Innovation Park Basel Area eröffnet Standort im Jura

25. Oktober 2019 11:01

Courroux JU - Am Freitag ist der dritte Standort des Switzerland Innovation Park Basel Area eröffnet worden. Damit ist der Park nach Basel-Landschaft und Basel-Stadt auch im Jura vertreten. Für den Betreiber BaselArea.swiss ist dies ein Meilenstein.

Der Switzerland Innovation Park Basel Area ist nun in allen drei Trägerkantonen des Betreibers BaselArea.swiss vertreten. Nach Vertretungen in Basel und Allschwil BL ist am Freitag der dritte Standort in Courroux eröffnet worden, wie einer Medienmitteilung der Standortpromotion BaselArea.swiss zu entnehmen ist. „Für uns hat sich ein Kreis geschlossen“, sagt Domenico Scala, Präsident von BaselArea.swiss, über diesen Meilenstein.

Der neue Standort konzentriert sich auf die Bereiche Medizintechnik, Gesundheitstechnologie, digitale Gesundheit und industrielle Transformation. Dafür steht eine Nutzfläche von 1200 Quadratmetern zur Verfügung. In den Räumlichkeiten können KMU und Start-ups ihre Visionen weiterentwickeln und zum Erfolg führen. BaselArea.swiss bietet dazu mit DayOne und i4Challenge auch entsprechende Förderprogramme an. Erste Unternehmen ziehen auch bereits in den Switzerland Innovation Park Basel Area ein, so der Softwareentwickler NextDay.Vision. Im November folgt das in der Systemergonomie tätige Start-up Ersys, wie auch NextDay.Vision aus dem Jura stammend. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum für Mikro- und Nanotechnologie CSEM wird zudem ab November an dem neuen Standort Beratungen anbieten. Gleichzeitig werden in den Ausbau der beiden Stockwerke 1,6 Millionen Franken investiert, wovon die Wirtschaft des Jura profitieren wird.

Der Kanton hat die Schaffung des neuen Standortes auch von Anfang an unterstützt. Regierungspräsident Jacques Gerber, Vorsteher des Departements für Wirtschaft und Gesundheit, weist auch darauf hin, dass die jurassische Wirtschaft durch den Switzerland Innovation Park Basel Area ausstrahlen könne und an das Innovations-Ökosystem angeschlossen werde. Und Claude-Henri Schaller, Leiter des kantonalen Amts für Wirtschaft und Arbeit, sagt: „Wir haben unsere ganze Energie eingesetzt, um der jurassischen Wirtschaft bestmögliche Rahmenbedingungen zu bieten. Ich denke, dass wir unseren Ansprüchen gerecht geworden sind.“ jh

Aktuelles im Firmenwiki