Swissnuclear fordert stabile Rahmenbedingungen

12. August 2021 14:05

Olten SO - Schweizer Kernkraftbetreiber bereiten sich auf den Langzeitbetrieb ihrer Anlagen vor. Swissnuclear fordert dafür stabile Rahmenbedingungen ein. Der Verband hält den Langzeitbetrieb für notwendig, um Zeit und Spielraum beim Ausbau von erneuerbaren Energien zu schaffen.

Ein Langzeitbetrieb von Kernkraftwerken brauche Verbindlichkeit, schreibt swissnuclear in einer Mitteilung. Nach Ansicht des Verbands der Schweizer Kernkraftbetreiber können die Schweizer Kernkraftwerke „weit über 50 Jahre sicher in Betrieb bleiben“. Für einen solchen Langzeitbetrieb brauche es jedoch gut zehn Jahre Planungsvorlauf und „langfristig stabile Rahmenbedingungen“.

Bereits in der Vergangenheit hat sich swissnuclear für einen Weiterbetrieb der Kernkraftwerke in den nächsten Jahrzehnten stark gemacht. Er werde „mit grösster Wahrscheinlichkeit nötig sein, um Zeit und Spielraum für den Ausbau der erneuerbaren Energien zu schaffen“, heisst es in der aktuellen Mitteilung. Bis dahin hält swissnuclear Kernkraftwerke vor allem im Winter für unentbehrlich. „Die Schweizer Kernkraftwerke sind technisch gerüstet für diese Aufgabe und die Betreiber willens, den Langzeitbetrieb sicherzustellen“, erklärt swissnuclear-Geschäftsführer Philippe Renault in der Mitteilung. hs

Mehr zu Energie

Aktuelles im Firmenwiki