Swissmedic lässt Corona-Mittel von Roche zu

27. Dezember 2021 13:57

Bern/Basel - Das Heilmittelinstitut Swissmedic hat das Mittel Ronapreve von Roche in der Schweiz zugelassen. Es dient zu Behandlung oder Prävention der Coronavirus-Erkrankung.

Swissmedic hat das Roche-Medikament Ronapreve in der Schweiz zugelassen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Das Mittel dient zur Behandlung oder Prävention der Coronavirus-Erkrankung. Ronapreve darf einerseits verwendet werden, wenn keine Sauerstofftherapie oder Hospitalisierung nötig ist und ein hohes Risiko besteht, einen schweren Verlauf der Krankheit entwickeln. Andererseits kann es zur Prävention genutzt werden, wenn aufgrund weiterer Erkrankungen oder Therapien keine Immunantwort auf die Impfung erzeugt werden kann. Das Mittel kommt nur bei Erwachsenen und Jugendlichen ab zwölf Jahren mit einem Körpergewicht von mindestens 40 Kilogramm in Frage.

Das Präparat besteht den Angaben von Swissmedic zufolge aus der Kombination der beiden Antikörper Casirivimab und Imdevimab. Es wird intravenös oder subkutan (Injektion unter die Haut) verabreicht. Roche entwickelt das Mittel zusammen mit dem amerikanischen Pharmaunternehmen Regeneron.

Die EU hat das Mittel bereits im November für bestimmte Patientengruppen zugelassen. Es wird zudem auch in Japan und in Grossbritannien verwendet. In Ländern wie den USA, Indien und Kanada darf Ronapreve per Notfallzulassung eingesetzt werden. ssp

Mehr zu Roche

Aktuelles im Firmenwiki