SwissDrones erhält Kapital von Boundary Holding

26. Januar 2021 14:02

Zürich - Die Luxemburger Boundary Holding hat Aktien des Zürcher Unternehmens SwissDrones gekauft. Mit dem frischen Kapital will SwissDrones die Produkteffizienz seiner Drohnen steigern und weltweit neue Präsenzen errichten.

Die Boundary Holding hat bekanntgegeben, dass sie sich im Tausch gegen Aktien an SwissDrones beteiligt hat. Wie es in einer entsprechenden Medienmitteilung heisst, werde diese Investition der Innovationsforschung von SwissDrones zugutekommen. Sie werde es dem Entwickler unbemannter Hubschrauber-Drohnensysteme (Unmanned aerial vehicle, UAV) auch erlauben, seine globale Präsenz durch die Einrichtung von Betriebs- und Verkaufsbüros in zahlreichen neuen Märkten zu erweitern. 

„Diese Investition ist ein Sprung nach vorne in Richtung Wachstum und Akzeptanz für die nächste Generation der UAV-Technologie“, wird Rajat Khare, Gründer von Boundary Holdings, in der Mitteilung zitiert. „Sie steht im Einklang mit der Investitionsstrategie der Boundary Holding in der Schweiz und passt ideal in unser internationales KI-Investitionsportfolio.“

Das derzeit führende Produkt von SwissDrones sei die unbemannte Mehrzweck-Hubschrauberdrohne SDO-V2. Sie könne schwere Nutzlasten tragen und eigne sich für Überwachungs-, Inspektions- sowie Such- und Rettungsmissionen. mm

Mehr zu Luft- und Raumfahrt

Aktuelles im Firmenwiki