Swisscom und SIX spannen für Open Finance zusammen

25. März 2021 13:00

Bern/Zürich - Swisscom und SIX bieten beide Angebote im Bereich Open Finance an. Künftig wollen die beiden Unternehmen ihre komplementären Angebote aufeinander abstimmen. Mittelfristig sollen die Angebote der Partner kompatibel werden.

Swisscom und SIX haben eine technische Zusammenarbeit im Bereich Open Finance beschlossen, informieren die beiden Partner in einer gemeinsamen Mittteilung. Beide Unternehmen sind überzeugt davon, dass Open Finance die Zukunft des Finanzplatzes Schweiz verändern wird. Sowohl Swisscom als auch SIX haben bereits eigene Hubs für Open Finance entwickelt.

Swisscom bietet in diesem Bereich den Swisscom Open Business Hub an. Hier werden Anbieter und Bezüger von Finanzdienstleistungen über Schnittstellen (Application Programming Interfaces, APIs) verbunden. Dabei habe Swisscom einen Schwerpunkt auf die Integration unterschiedlicher Nutzer gelegt, wird in der Mitteilung erläutert.

Auch das Open-Banking-System bLink von SIX arbeitet mit APIs. Im Unterschied zum System von Swisscom hat sich bLink aber auf ein einheitliches Vertragswerk und standartisierte Prüfungen von Drittanbietern spezialisiert.

Nun wollen Swisscom und SIX ihre komplementären Angebote zusammenbringen. Swisscom bringe dabei einen sogenannten Integration Layer ein, mit dem Unternehmen ihr Systeme sowohl mit dem Open Business Hub als auch mit bLink verbinden können, heisst es dazu in der Mitteilung. Im Gegenzug soll bLink sich beim Open Business Hub um die Überprüfung und Anbindung von Drittanbietern kümmern. Mittelfristig solle „die Interoperabilität“ der beiden Systeme ausgebaut werden, erläutern die Partner. hs

Aktuelles im Firmenwiki