swisscleantech baut Vorstand aus

Mit der branchenübergreifenden Erweiterung seines Vorstands treibe der Wirtschaftsverband seine Neuausrichtung voran, schreibt swisscleantech in der entsprechenden Mitteilung. Als Kernziele für die kommenden Jahre werden dort „die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens, die Durchsetzung einer fossilfreien Schweiz nach 2050 und einer sicheren Stromversorgung sowie die Unterstützung von innovativen Businessmodellen“ genannt. 

Auf der Generalversammlung am 7. März wurden insgesamt sechs neue Vorstandsmitglieder gewählt. Cédric Jeanneret von Service Industriels Genève (SIG) ersetzt dabei Robert Völki von SIG im Vorstand des Wirtschaftsverbands. Die anderen fünf Neumitglieder stellen eine Erweiterung des Vorstands dar. 

Neumitglied Carsten Bopp ist Inhaber der gleichnamigen Beratungsfirma in den Bereichen General Management, Human Resources sowie Marketing und Kommunikation. Der Verwaltungsrat der Elektro Etter AG, Fabian Etter, arbeitet operativ bei Swisscom als Head of Innovation for Workspace & Collaboration. Der Sustainabilitiy Manager Lorenz Isler stösst von IKEA Schweiz zu swisscleantech. Isler war in gleicher Funktion vorher bei Microsoft tätig. Matthias Schwendimann ist Verwaltungspräsident und Geschäftsleiter des gleichnamigen Familienbetriebs im Bereich Abfallentsorgung. Christina Würther schliesslich kommt von enersis, einem Unternehmen im Bereich Big Data. Die einzige Frau unter den Neumitgliedern ist bei enersis seit 2015 als CFO & Head of Group Strategy tätig. hs