Swiss Re verbucht zweistelligen Gewinnzuwachs

31. Oktober 2019 11:42

Zürich - Swiss Re hat seine Gewinne in den ersten neun Monaten 2019 im Jahresvergleich zweistellig steigern können. Der Zürcher Rückversicherer führt dies auf organisches Wachstum und hohe Renditen auf Kapitalanlagen zurück.

Einer Mitteilung von Swiss Re zufolge hat der weltweit zweitgrösste Rückversicherungskonzern in den ersten neun Monaten Nettoprämien und Honorareinnahmen in Gesamthöhe von 28,4 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Im Jahresvergleich entspricht dies einer Zunahme um 10 Prozent. Als Gewinn konnten im Berichtszeitraum 1,3 Milliarden Dollar ausgewiesen werden, 23 Prozent mehr als zwischen Januar und September 2018 verbucht worden waren. Der Konzern führt das gute Ergebnis auf eine starke Reinsurance-Performance und gute Anlageergebnisse zurück. Dabei konnte die Rendite auf Kapitalanlagen im Jahresvergleich um 1,5 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent gesteigert werden. Die Umlaufrendite blieb mit 2,9 Prozent im Jahresvergleich unverändert.

„Unser Reinsurance-Geschäft ist unter anspruchsvollen Marktbedingungen profitabel gewachsen“, wird Christian Mumenthaler, Group Chief Executive Officer von SwissRe, in der Mitteilung zitiert. „Bei Corporate Solutions treiben wir die Neuausrichtung konsequent voran, und wir profitieren weiterhin von den hohen liquiden Bruttomitteln, die der Bereich Life Capital erwirtschaftet.“

Im Sachrückversicherungsgeschäft konnte Swiss Re im Berichtszeitraum einen Gewinn von 880 Millionen Dollar verbuchen. Im Jahresvergleich entspricht dies einer Zunahme um 39 Prozent. Im Leben- und Krankenrückversicherungsgeschäft wurde ein leicht über dem Wert der Vorjahresperiode liegender Gewinn von 651 Millionen Dollar realisiert. Belastet wurde das Konzernergebnis hingegen von einem Nettoverlust in Höhe von 441 Millionen Dollar im Firmenkundengeschäft (Corporate Solutions) von Swiss Re. hs

Mehr zu Swiss Re

Aktuelles im Firmenwiki