Swiss Prime Site Immobilien erwirbt weitere Liegenschaften

16. Januar 2020 13:18

Olten SO - Gegen Ende 2019 hat Swiss Prime Site Immobilien zwei Liegenschaften in Basel-Landschaft und je eine in den Kantonen Bern und Zürich erworben. In sie hat die Immobiliengesellschaft insgesamt 90 Millionen Franken investiert.

Die beiden im Kanton Basel-Landschaft erworbenen Liegenschaften seien vollständig vermietet, informiert Swiss Prime Site Immobilien in der entsprechenden Mitteilung. Beide Areale verfügten zudem „über grosses Potenzial für zukünftige Projektentwicklungen“, heisst es dort weiter. In den Kantonen Bern und Zürich hat die Solothurner Immobiliengesellschaft darüber hinaus den Zuschlag für jeweils ein weiteres Objekt erhalten. Im Berner Zollikofen geht dabei per März 2020 eine ebenfalls bereits vollständig vermietete Büroliegenschaft in das Portfolio von Swiss Prime Site Immobilien über. Im Zürcher Uster übernimmt die Immobiliengesellschaft ein an eine bereits von ihr gehaltene Liegenschaft grenzende Parzelle. Insgesamt hat das Unternehmen 90 Millionen Franken in die Neuerwerbungen investiert.

In derselben Mitteilung kommuniziert Swiss Prime Site Immobilien auch den Stand weiterer Projekte des Unternehmens. Danach hat die Immobiliengesellschaft in der zweiten Jahreshälfte 2019 gewerbliches Stockwerkeigentum im Genfer Grossprojekt Espace Tourbillon in Plan-les-Ouates veräussern können. Hier waren bereits 2017 zwei Gebäude an die Wilsdorf Stiftung verkauft worden. Mit der Veräusserung von 40 Prozent auch des dritten Gebäudes liege das Unternehmen „mit der Entwicklung unserer Projekte im Plan“, wird Peter Lehmann, CEO Swiss Prime Site Immobilien, in der Mitteilung zitiert. „Die hohen Vermietungsgrade wie auch das Interesse an unseren innovativen Produkten, wie dem gewerblichen Stockwerkeigentum für KMU’s, macht uns zuversichtlich, die Kundenbedürfnisse richtig antizipiert zu haben.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki