Swiss Prime Site darf Tertianum verkaufen

17. Februar 2020 13:30

Olten SO - Die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site will die Tertianum Gruppe an Capvis verkaufen. Die Wettbewerbskommission macht keine Einwände geltend. Die Transaktion soll daher in den nächsten Wochen erfolgen.

Der Kaufvertrag umfasse „den operativen Betrieb von über 80 Wohn- und Pflegezentren sowie Residenzen in allen Landesteilen der Schweiz“, informiert Swiss Prime Site in der entsprechenden Mitteilung. Die von der Immobiliengesellschaft mit Sitz in Olten gehaltenen 16 Liegenschaften und vier Projekte der Tertianum Gruppe sind von der Übernahme ausgeschlossen.

Bereits im Dezember 2019 hatte Swiss Prime Site angekündigt, den Geschäftsbereich Seniorenbetreuung aufgeben und die entsprechende Tochterfirma Tertianum an die Beteiligungsgesellschaft Capvis verkaufen zu wollen.

Die Schweizer Wettbewerbskommission (WEKO) habe keine Einwände gegen die geplante Transaktion erhoben, schreibt Swiss Prime Site. Der Vertragsvollzug zwischen der Immobiliengesellschaft und dem von der Beteiligungsgesellschaft Capvis AG beratenen Fonds Capvis Equity V LP solle daher in den nächsten Wochen erfolgen, informiert die Immobiliengesellschaft. Mitarbeiter und Management der Tertianum Gruppe würden von Capvis übernommen werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki