Swiss Prime Site bleibt auf Wachstumskurs

08. August 2019 14:45

Olten SO - Die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site hat Betriebsertrag und Gewinn im ersten Semester 2019 im Jahresvergleich weiter steigern können. Auch der Wert des Immobilienportfolios legte gegenüber Ende 2018 zu.

Einer Mitteilung von Swiss Prime Site zufolge weist die Solothurner Immobiliengesellschaft „ein gutes Halbjahresresultat 2019“ aus. Der Betriebsertrag erreichte 607,7 Millionen Franken und lag damit um 3,8 Prozent über dem Vorjahreswert. Dabei wurden im Kerngeschäft Immobilien Erträge in Gesamthöhe von 251,9 Millionen Franken erwirtschaftet, das sind 2,9 Prozent mehr als im Geschäftsjahr 2017. Das Segment Immobiliendienstleistungen spielte Erträge in Gesamthöhe von 71,1 Millionen Franken ein, was einem leichten Rückgang von 0,5 Prozent im Jahresvergleich entspricht.

Der Wert des Immobilienportfolios des Unternehmens konnte gegenüber Ende 2018 um 2,4 Prozent auf 11,5 Milliarden Franken gesteigert werden. Die Leerstandsquote verblieb gleichzeitig mit 4,7 Prozent „im Vorjahresvergleich auf einem stabil tiefen Niveau“, heisst es in der Mitteilung. Auch die Nettoobjektrendite habe trotz einer Verschlechterung um 0,2 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent ein gutes Niveau im Markt für erstklassige Renditeliegenschaften gehalten.

Als Betriebsergebnis (EBIT) wies Swiss Prime Site im Berichtshalbjahr 286,1 Millionen Franken aus. Darin sind Neubewertungen in Höhe von 85,7 Millionen Franken enthalten. Im ersten Halbjahr 2018 hatten die entsprechenden Werte bei 232,9 beziehungsweise 35,6 Millionen Franken gelegen. Als Reingewinn wurden 356,5 Millionen Franken ausgewiesen, gegenüber 152,0 Millionen im Vorjahressemester. Darin ist eine Auflösung latenter Steuerverbindlichkeiten in Höhe von 158,1 Millionen Franken enthalten. Unter Ausklammerung von Neubewertungen und latenten Steuern habe der Gewinn mit 151,3 Millionen Franken im Bereich des Vorjahreswertes gelegen, erläutert das Unternehmen. hs

 

Aktuelles im Firmenwiki