Swiss Life kauft deutsche Immobiliengesellschaft

25. Juni 2018 10:56

Zürich - Swiss Life übernimmt BEOS, einen auf Unternehmensimmobilien spezialisierten deutschen Investmentmanager. Der Zürcher Lebensversicherungskonzern will damit seine Position im Immobilien-Asset-Management stärken.

Die in Berlin ansässige BEOS AG verwaltet „gemischt genutzte Gewerbeobjekte aus den Bereichen Büro, Produktion, Service und Logistik“, informiert Swiss Life in der Mitteilung zur Übernahme. Die 1997 gegründete Immobiliengesellschaft verfügt neben ihrem Hauptsitz in Berlin über Niederlassungen in weiteren fünf Grossstädten Deutschlands. Per Ende 2017 verwaltete BEOS deutschlandweit Immobilien im Wert von 2,6 Milliarden Euro hauptsächlich für mittelständische Nutzer. 

„BEOS wird uns dabei unterstützen, die erfolgreiche Wachstumsstrategie von Swiss Life Asset Managers im Bereich des Third Party Asset Managements weiter voranzubringen und uns Zugang zu neuen institutionellen Kunden zu eröffnen“, wird Stefan Mächler, Chief Investment Officer der Swiss Life-Gruppe, in der Mitteilung zitiert. „Die Transaktion unterstreicht unsere Ambition, unsere Position als führender europäischer Immobilien-Asset-Manager weiter auszubauen.“

Die BEOS soll auch unter dem Dach von Swiss Life als eigenständige Gesellschaft weitergeführt werden. Über den Kaufpreis haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart. hs 

Aktuelles im Firmenwiki