Swiss kooperiert mit Berufsschule Bülach

09. Juli 2020 10:01

Kloten/Bülach ZH - Bei der Ausbildung von Flugzeugmechanikerinnen und -mechanikern arbeitet die Swiss künftig mit der Berufsschule Bülach zusammen. Durch die Integration theoretischer Inhalte in den regulären Lehrplan bleibt mehr Zeit für die praktische Ausbildung.

Mit dem Start ins neue Lehrjahr beginnt die Kooperation von Swiss mit der Berufsschule Bülach (BSB) bei der Ausbildung von 30 Flugzeugmechanikerinnen und -mechanikern. Ausgewählte Ausbildungsblöcke werden in den regulären Lehrplan integriert. Dadurch verkürzt und vereinfacht sich laut einer Medienmitteilung der Unterricht. 

Einige Inhalte aus den Themenbereichen Mathematik, Physik, Elektrotechnik und Elektronik werden künftig an der BSB gelehrt. Dadurch gestalte sich in Zukunft die Ausbildung der Lernenden von Swiss effizienter.

„Dank der Integration von verschiedenen Modulen in die Berufsschule haben unsere Lernenden künftig mehr Tage für die praktische Ausbildung zur Verfügung“, so Stephan Regli, Head of Maintenance bei Swiss. Dies sei für die Erlangung der Lizenz von grosser Wichtigkeit. „Zudem eliminieren wir Doppelspurigkeiten bei den Lehrinhalten in der Berufsschule und bei der internen Ausbildung bei Swiss.“

Swiss geht davon aus, dass der Bedarf an Flugzeugmechanikern in den kommenden Jahren stark zunehmen werde. Umso wichtiger sei das Engagement von Swiss in der Ausbildung von Lernenden, denn schweizweit gebe es bei der Lehrlingsbildung keine entsprechenden Angebote. mm

Aktuelles im Firmenwiki