Swiss Hashgraph Association fördert 35 Projekte

02. Januar 2023 14:46

Pfäffikon SZ - Die im Kanton Schwyz ansässige Swiss Hashgraph Association unterstützt 35 Projekte, die innovative Anwendungen auf dem Hedera-Netzwerk entwickeln. Das Förderprogramm wird gemeinsam mit dem Swiss Digital Assets Institute durchgeführt.

Das gemeinsame Hashgraph Innovation Program der Swiss Hashgraph Association und des Swiss Digital Assets Institute (SDAI) ist erfolgreich gestartet. Seit der Lancierung im Frühling 2022 haben sich 35 Projekte aus Europa, Asien, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika für die Teilnahme an dem Blockchain-Förderprogramm qualifiziert. Laut einer Medienmitteilung werden sie mit finanziellen Mitteln der nordamerikanischen Public Ledger-Plattform Hedera Hashgraph und Coaching unterstützt. Start-ups erhalten je 250'000 Dollar, etablierte Unternehmen 750'000 Dollar und staatliche Initiativen maximal 1,5 Millionen Dollar.

Das Programm fördert Projekte, die innovative Anwendung auf dem Hedera-Netzwerk entwickeln. Das Ziel ist es, die weltweite Einführung des auf Distributed Ledger Technology basierenden und besonders stromsparenden Netzwerks voranzutreiben. Entsprechend werden Anwendungen aus verschiedenen Branchen unterstützt. Dazu gehören unter anderem Fintech, Insurtech und Gaming-Lösungen. Als Beispiel wird etwa eine Spieleplattform der indischen Firma Nazara hervorgehoben.

Die Swiss Hashgraph Association wurde im April 2022 von Hedera Hashgraph gegründet. Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die Durchführung des Hashgraph Innovation Program mit dem SDAI. Künftig plant die Swiss Hashgraph Association auch Kooperationen mit anderen Institutionen, darunter auch die Universität Zürich. ssp

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki