Swiss fährt Flugplan bis Herbst weiter hoch

04. Juni 2020 14:49

Kloten ZH - Die Fluggesellschaft Swiss fährt ihren Flugplan weiter hoch. Bis zum Herbst sollen mit einem Drittel der Kapazität rund 85 Prozent aller Destinationen bedient werden, die vor der Corona-Krise angeflogen wurden.

Swiss will ihr Streckennetz in den kommenden Wochen und Monaten sukzessive weiter ausbauen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Ziel ist es, bis Herbst rund 85 Prozent aller Destinationen zu bedienen, die vor der Krise angeflogen wurden. Allerdings soll dafür vorerst nur ein Drittel der Kapazität genutzt werden. CEO Thomas Klühr hatte am Mittwoch mit der Bekanntgabe der Geschäftszahlen erläutert, dass der vollständige Wiederaufbau schrittweise erfolgen und zwei bis drei Jahre dauern dürfte.

Im Fokus steht nun zunächst der Europaverkehr ab Zürich und Genf. Den Angaben zufolge werden bereits alle grossen Metropolen in Europa angeflogen. Im interkontinentalen Verkehr werden weitere Destinationen ins Streckennetz aufgenommen. Die Änderungen und Ergänzungen des Flugplans sollen zeitnah in den Buchungssystemen veröffentlicht werden. Die weitere Ausweitung der Flugpläne erfolgt im Einklang mit den Lockerungen der Einreisebestimmungen der betroffenen Länder und den Bedürfnissen der Kunden. ssp

Aktuelles im Firmenwiki